MUSIKALISCHE VERNISSAGE

mv t Nach mehr als zwei Jahren Coronapause war es am 1. Juni wieder so weit: Bei der traditionsreiche "Musikalische Vernissage" verwandelte sich das Schulgebäude des Goethe-Gymnasiums wieder in Galerie, Konzertsaal, Kino und Begegnungsstätte für Jung und Alt.

Wie sehr die Kultur vermisst worden war, merkte man am regen Besuch der Veranstaltung und der einmaligen Stimmung. Hauptattraktion für die Werke der Bildenden Kunst war die Sporthalle, während die Musikensemble im Foyer und im Hof ihre Stücke präsentierten. Endlich konnten auch die grandiosen Filme der Film-AG vor Publikum gezeigt werden, die vor bzw. während des Lockdowns gedreht worden waren. Der krönende Abschluss dieses herrlichen Sommerabends war der Auftritt der beiden Lehrerbands, die den Hof zum Toben brachten. Eine solch ausgelassene Stimmung hatte man schon lange nicht mehr erlebt.